Arbeitsstruktur im Masterplanprozess

Der Masterplan Im Neuenheimer Feld soll die Grundlage für die räumliche Entwicklung des Wissenschaftsstandortes und seiner Vernetzung mit dem Umfeld bilden. Hierbei ist die Einbindung aller Betroffenen wichtig. Neben Beteiligungsveranstaltungen und Online-Beteiligungs-Phasen, die für jedermann offen sind, werden auch die Bürger, Nutzer und Institutionen im Neuenheimer Feld und den angrenzenden Stadtteilen umfassend und kontinuierlich am Planungsprozess beteiligt. Hierzu gibt es im Wesentlichen zwei Gremien:

Koordinationsbeirat
Um einen guten Weg der Öffentlichkeitsbeteiligung zu gestalten, hat der Gemeinderat beschlossen, entsprechend der Leitlinien für mitgestaltende Bürgerbeteiligung einen projektbezogenen Koordinationsbeirat einzurichten. Dieser arbeitet nicht inhaltlich, sondern ist für die Mitgestaltung des Beteiligungsverfahrens verantwortlich. Oberstes Ziel der Beteiligung ist es, dass sich Vertreterinnen und Vertreter möglichst aller erkennbaren Interessen sowohl vonseiten der Nutzer des Neuenheimer Feldes, als auch der Bürgerschaft gleichberechtigt einbringen können. Der Koordinationsbeirat schlägt dem Gemeinderat Beteiligungskonzepte zu den einzelnen Phasen des Masterplanverfahrens vor und steuert die Beteiligung.

Forum Masterplan Im Neuenheimer Feld
Das „Forum Masterplan Im Neuenheimer Feld / Neckarbogen“ ist ein ist ein in seiner Zusammensetzung vom Gemeinderat beschlossenes Gremium, in dem ein regelmäßiger Austausch der unterschiedlichen Sichtweisen und Interessen ganz unterschiedlicher Akteure stattfindet. Es trägt dazu bei, dass möglichst viele Sichtweisen in den Planungsprozess einbezogen werden. Als beratendes Gremium, dessen Empfehlungen Vorschlagscharakter für die Projektträger und letztlich für den Gemeinderat der Stadt Heidelberg haben, fungiert es als Schnittstelle zwischen Bürgerschaft und Nutzern des Neuenheimer Feldes auf der einen Seite sowie den Projektträgern (Land Baden-Württemberg und Stadt Heidelberg) und den politischen Vertretern auf der anderen Seite. Zu den Mitgliedern zählen 82 Personen aus Projektträgerschaft, Nutzern des Neuenheimer Feldes, Bürgerschaft, Politik sowie Vereinen und Verbänden. Das Forum tagt öffentlich.