1. Beteiligungsveranstaltung am 11. April 2018 (Foto: Dittmer)

Auftaktveranstaltung

11. April 2018

Mit der ersten Beteiligungsveranstaltung am Mittwoch, 11. April 2018, fiel der Startschuss für die Öffentlichkeitsbeteiligung im Masterplanverfahren Im Neuenheimer Feld/Neckarbogen. Die Resonanz auf die Auftaktveranstaltung in der Sporthalle Im Neuenheimer Feld INF 700 war groß: rund 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren gekommen, um sich über das Masterplanverfahren zu informieren und erste Vorschläge zu formulieren, mit welchen Fragen sich die Planungsteams beschäftigen sollen.

Zum Auftakt gab es einen großen Info-Markt. Hier konnten sich die Einrichtungen, Institutionen, Vereine und Gruppen, die im „Forum Masterplan Im Neuenheimer Feld/Neckarbogen“ vertreten sind, mit ihren Gedanken zur Zukunft des Areals vorstellen. An den Plakaten der Forumsmitglieder sowie an den ausgestellten Karten, Luftbildern und am 3-D-Stadtmodell konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer umfassend informieren und miteinander ins Gespräch kommen.

Anschließend startete die eigentliche Veranstaltung. Die Projektträger von Stadt, Universität und Land eröffneten den Abend mit Eingangsstatements. Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner, Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck, der Rektor der Universität Heidelberg Prof. Dr. Dr. h.c. Bernhard Eitel, Alexander Matt, Dezernent für Planung, Bau und Sicherheit der Universität Heidelberg, Bernd Müller, Amtsleiter von Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt Mannheim und Heidelberg, sowie die Ko-Vorsitzende des Koordinationsbeirates „Masterplanverfahren Im Neuenheimer Feld/Neckarbogen“ Prof. Dr. Lenelis Kruse-Graumann betonten die Bedeutung des Masterplanverfahrens für die Zukunft der Wissenschaftsstadt Heidelberg und ihren Wunsch nach einem konstruktiven Miteinander im Prozess und darüber hinaus. Als nächstes erläuterte die Projektmanagerin Christiane Marks von Imorde Projekt- & Kulturberatung GmbH die Ziele und die Projektphasen des Masterplanverfahrens. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten dann Gelegenheit, Fragen zum Verfahren direkt mit den Vertreterinnen und Vertretern von Stadt, Universität und Land zu klären.

„Kunst der großen Transformation“
Viele Denkanstöße bot der Impulsvortrag „Horizont 2050+“ von Professor Dr. Uwe Schneidewind: Der Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie und Professor für „Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit“ motivierte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sich von alten Diskussionsmustern zu lösen und gemeinsam den Blick für die Zukunft zu öffnen: Wie sehen Stadt, Mobilität und Campus der Zukunft aus, wie werden unsere Enkel einmal über unsere heutigen Lösungsansätze denken? Professor Schneidewind plädierte dafür, im Masterplanverfahren offen aufeinander zuzugehen und sich mit den Positionen der verschiedenen Beteiligten zu befassen. So könne die „Kunst der großen Transformation“ gelingen und gemeinsam eine nachhaltige Zukunftsvision für das Masterplanareal entwickelt werden.

Viele Anregungen für die Entwurfsteams
Im Anschluss an den Vortrag hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit, in Kleingruppen zu diskutieren: Auf Knietischen konnten sie Vorschläge formulieren, auf welche Fragen die künftigen Entwurfsteams ab Herbst 2018 Antworten geben sollten. Zahlreiche Anregungen kamen auf diese Weise zusammen. Als Themen wurden unter anderem genannt: die Bauformen im Neuenheimer Feld, insbesondere die Möglichkeiten zur flächensparenden und nachhaltigen Weiterentwicklung; das Mobilitätsmanagement, das heißt die Stellplatzfrage und die Förderung des ÖPNV und Radverkehrs; die Einbeziehung anderer Stadtteile in die Entwicklungsperspektiven sowie der gegenseitige Respekt aller Beteiligten im Masterplanverfahren. All diese Anregungen werden nun gesammelt, ausgewertet und fließen in die Erarbeitung der Aufgabenstellung ein.

Wie geht es weiter?
Ebenfalls einfließen werden alle Anregungen aus dem „Forum Masterplan Im Neuenheimer Feld/Neckarbogen“ sowie aus der Online-Beteiligung. Die konstituierende Sitzung des aus über 80 festen Mitgliedern bestehenden „Forums“ findet am 4. Mai 2018 statt. An diesem Tag startet auch die für alle offene Online-Beteiligung. Am 24. Juli soll der Gemeinderat die Aufgabenstellung für die Entwurfsteams beschließen.

Adresse

Sporthalle

Im Neuenheimer Feld 700

69120 Heidelberg

Deutschland

Anreiseweg über Google Maps

Downloads